Drucken

Beiträge zum Thema: Nitro Cold Brew Coffee

Blog von ODTV.de - News, Gutscheine, Infos zu Kaffeeautomaten


In unserem Blog halten wir Sie über Neuigkeiten aus der Welt des Kaffees und der Kaffeeautomaten sowie über unser Unternehmen auf dem Laufenden.

Freuen Sie sich auf:

  • Interessante Geschichten rund um unser Lieblingegetränk Kaffee
  • Infos zu neuen Produkten
  • Technische Hilfestellungen zu Kaffeeautomaten
  • Gutscheine und Rabattaktionen
  • Neues aus unserem Unternehmen

und vieles mehr.

Veröffentlicht am von

Alles andere als kalter Kaffee

180909_Carbotek_HiRes_099Cold Brew – schon gehört? Wir stellen Ihnen heute diese ganz spezielle Zubereitungsmethode von Kaffee vor, als ideale Grundlage für trendige Sommergetränke.

Für Cold Brew Kaffee werden die Bohnen über einen Zeitraum von 12 – 14 Stunden in handwarmem Wasser (ca. 30 Grad) ohne jegliche Hitzeeinwirkung „gebrüht“. Der Vorteil: Durch das kühlere Wasser kommen die Geschmacksnuancen des Kaffees bestens zur Geltung. Denn Bitterstoffe werden nicht gelöst und so treten die sortenspezifischen Noten intensiv hervor. Das Kaffeekonzentrat ist bis zu zwei Wochen lang im Kühlschrank haltbar, ohne Aromaverlust.

Cold Brew ist keine Erfindung der Neuzeit. Schon vor Jahrzehnten schwörten die Japaner auf das erfrischende Kaltgetränk. Wie so oft wurde auch dieser Trend zunächst in den USA und Australien zum Kult. Ist aber nun auch in Europa als Trend-Getränk angekommen. Die großen Gastronomiemarken wie Dallmayr und Darboven überbieten sich mit Zubereitungsideen und  Rezeptbroschüren, mit denen Cold Brew unkompliziert und variantenreich umgesetzt werden kann. 

Cold Brew Kaffee können Sie fertig kaufen – oder ganz einfach selber machen. Zum Beispiel mit einer handelsüblichen French Press. Füllen Sie diese mit grob gemahlenem Kaffee und kaltem Wasser (80–100 Gramm pro Liter). Das Kaffeemehl wird kurz aufgerührt und dann etwa 12 Stunden lang, zum Beispiel über Nacht, stehen gelassen. Danach den Stempel durchdrücken und den Kaffee nochmals durch einen handelsüblichen Filter gießen – fertig! Durch die Kaltextraktion werden kaum Bitterstoffe und Säuren freigesetzt, dafür jedoch herkunftstypische aromatische Komponenten und die Handschrift des Rösters betont. Mängel treten allerdings ebenso deutlich zutage – auf gute Qualität sollte bei Cold Brew deshalb besonders geachtet werden. Probieren Sie es mal mit unserem Revilo Guapa.

Der Koffeingehalt unterscheidet sich nicht wesentlich von der üblichen Zubereitung, kann jedoch von Bohne zu Bohne stark variieren. Unabhängig davon ist Cold Brew sehr konzentriert, lässt sich aber problemlos mit Wasser, Eis oder Milch verdünnen. So macht die Kaffeerunde auch bei 30 Grad Freude!

Und nun zum absoluten Highlight: Nitro Cold Brew Coffee aus dem Zapfhahn – Buero-Kaffeeautomaten.de und unser Partner Carbotec Systems aus Nördlingen machen es möglich!  

Der NITRO-DISPENSER pumpt den notwendigen Stickstoff über ein spezielles Kompressionssystem in die Flüssigkeit. Eine sperrige Gasflasche ist nicht notwendig. Mit Nitro Cold Brew lassen sich zahlreiche Cold Brew Varianten erzeugen. Ob Nitro Cold-Brew Pur oder Nitro Cold Brew Latte (jeweils mit oder ohne Eiswürfel), Cold Brew Tonic Nitro oder Cold Brew Grapefruit. Nitro Cold Brew erfreut sich auch in der Barszene größter Beliebtheit. Dank des milden, säurearmen Geschmacks lässt sich Cold Brew Kaffee hervorragend mit vielen Spirituosen mischen und tolle Cocktails erzeugen. Die Klassiker: Espresso Martini, Licor 43 Cold-Brew, Coffee Shots mit Wodka, Rum oder Whisky sowie unendlich viele Varianten an Cold-Brew Cocktails - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Probieren Sie es gleich mal aus! Gerne beraten wir Sie auch zur den Nitro Cool Geräten – übrigens der World Beverage Innovation Award Winner 2018!

Unser Cold Brew Rezept des Tages:

SUMMER CHILL (by Dallmayr Academy)

Wenn sich der Sommer von seiner schönsten Seite zeigt, blühen alle auf und das Leben findet draußen statt. Man sitzt relaxt auf einer Terrasse, sieht dem Treiben zu und genießt eine eiskalte Erfrischung. Oder doch lieber einen Kaffee? Summer Chill verbindet ganz entspannt beides miteinander. Das herbe Aroma des Tonic Waters passt herrlich zu den fruchtigen Noten des Kaffees und zum Orangensaft. Das Tonic Water bringt sprudelige Frische ins Glas. Und wenn die Sonne mal nicht scheinen sollte, weckt Summer-Chill wenigstens die Erinnerung daran.

Zutaten und Zubereitung

6 cl Cold Brew

3,5 cl frisch gepresster Orangensaft

6,5 cl Tonic Water

1 cl weißer Rohrzucker

Alle Zutaten, bis auf das Tonic Water, gut shaken und über ein Feinsieb in ein 260ml Glas geben. Etwas Crushed-Eis und Tonic Water dazugeben, gründlich umrühren, fertig!

 

Bildnachweis: (c) Carbotec Systems

 

Gesamten Beitrag lesen